GAEKKO Logo

Bilder an Fliesen aufhängen ohne Bohren

Mit dem Aufhängesystem von GAEKKO kannst Du Deine Bilder ohne Löcher und ohne Bohren problemlos an den Fliesen in Deiner Küche oder Deinem Bad kleben.

Bilder befestigen ohne die Fliesen zu beschädigen

Aus sehr unterschiedlichen Gründen ist es in einigen Wohnungen nicht zu empfehlen Löcher in die Wand zu bohren. Stromleitungen, die im Untergrund direkt unter dem Putz verlaufen, sind nur ein möglicher Grund hierfür. Gerade in der Küche oder im Bad, wo ein Großteil des Raumes gefliest ist, sollte man Bohrlöcher tunlichst vermeiden. Selbst die Heimwerker unter uns trauen sich oft nicht zu Fliesen anzubohren, aus Angst diese zu beschädigen. 

Besonders beim Anbohren von Fliesen besteht die Gefahr, dass die Kachel zerspringt oder einen irreparablen Schaden erfährt. Oftmals gibt es dann nur noch die Möglichkeit, die Kachel an der Wand aufwendig zu reparieren oder die Fliese ganz auszutauschen. Ist das Loch dann erst mal gebohrt, sind die Löcher, die durch das Bohren entstanden sind, aufgrund der Dübel nur sehr schwer wieder zu verschließen. 

Unsere selbstklebenden Bildaufhänger zum Kleben an Fliesen

Der Aufhänger für deine Leinwandbilder
Du möchtest Fotos, Postkarten oder Poster an die Wand kleben? Auch das geht. Entdecke unsere selbstklebenden Bildaufhänger:
GalerieGAEKKO-–-Der-Bildaufhänger-für-Alu-Dibond-Acrylglas-Forex_Produktbild_Set
Der Aufhänger für deine Bilder auf Alu-Dibond, Acrylglas & Forex

Bilder auf Fliesen befestigen mit Bohren oder Nageln

Bilder aufhängen auf Fliesen mit Bohren und Nägel

In vielen Mietwohnungen ist das Bohren von Fliesen nicht gestattet bzw. darf nur in Absprache mit dem Vermieter durchgeführt werden. Daher solltest Du Fliesen mit Dübel und Schraube oder mit einem Nagel nur dann versehen, wenn es nicht vermeidbar ist. Bevor Du mit dem Bohren beginnst, solltest Du bereits überprüft haben, ob sich hinter dem geplanten Bohrloch keine Wasser- oder Stromleitungen im Untergrund der Wand befindet. Du kannst die Position des Bohrlochs mit einem kleinen Filzstift an der Fliese markieren. Anschließend kannst Du diese Stelle mit einem kleinen Nagel oder einer Schraube ganz leicht ankörnen. Danach klebst du am besten transparentes Klebeband in Form eines Kreuzes über die angerissene Stelle. So kannst Du beim späteren Bohren vermeiden, dass Deine Fliesen absplittern. 

Entdecke unsere für alle Bilder

GalerieGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Alu-Dibond, Acrylglas & Forex

4.7/5

-Sofort lieferbar-

BilderrahmenGAEKKO

Der flexibel verstellbare Bildaufhänger
für alle Bilder mit Rahmen
4.5/5

-Sofort lieferbar-

LeinwandGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Leinwandbilder & Keilrahmen
4.8/5

-Sofort lieferbar-

FotoGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Fotos & Postkarten
4.7/5

-Sofort lieferbar-

PosterGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Poster & Kunstdrucke
4.5/5

-Sofort lieferbar-

Für die Wahl des richtigen Bohrers empfehlen wir Dir auf den Untergrund zu achten. Bei glatten Untergründen eignet sich ein Fliesen- und Glasbohrer am besten. Noch besser sind wassergekühlte Diamantbohrer, die über einen kleinen Wassertank gekühlt werden. Dieser Bohrer vermeidet eine übermäßige Erhitzung der Fliese und reduziert das Risiko, dass der Untergrund Schaden nimmt. Beim eigentlichen Bohrvorgang solltest Du darauf achten, dass Du die Bohrmaschine im rechten Winkel an deine Wand ansetzt und Du mit sehr geringem Druck sowie einer niedrigen Drehzahl durch die Fliese bohrst. Ist das Loch erst mal gebohrt und der Untergrund hat keinen Schaden genommen, kannst Du einen Dübel in dem Loch versenken und eine Schraube in den Dübel hineindrehen.    

Unser Tipp: Wenn du Beschädigungen an glatten Untergründen vermeiden möchtest, kannst du zuerst mit einem kleinen Bohrer ein Loch in die Fliese bohren. Bei der späteren Verwendung größerer Bohrer lässt sich so stufenweise das Loch in der Fliese vergrößern ohne Absplitterungen der Kachel zu riskieren. Zudem ist es auch einfacher und präziser mit der Bohrmaschine arbeiten, da diese besseren Halt im zuvor gebohrten Loch hat.

Bilder auf Fliesen befestigen mit Klebeband oder Klebestrips

Bilder aufhängen auf Fliesen ohne Bohren mit Klebestreifen

Einfaches doppelseitiges Klebeband kann eine gute, einfache und vor allem sehr schnelle Lösung sein. Mit einem doppelseitigen Klebeband kannst Du kleine, leichtere Bilder sicher und fest an Deiner Wand aufhängen ohne ein Loch in die Kachel zu bohren. Die großen Kleber-Hersteller wie Tesa oder Pattex haben den Trend, Bilder an die Wand zu kleben statt zu bohren, schon länger erkannt und bieten bereits seit längerem sogenannte Klebestrips oder Powerstrips an. 

Die Funktionsweise ist identisch zu einem einfachen Klebeband: Die Powerstrips besitzen sowohl an Vorder- als auch Rückseite eine Klebefläche. Die eine Klebefläche wird für einige Sekunden fest auf einen sauberen und glatten Untergrund z.B. die Fliesen deines Bades gedrückt. An die andere Rückseite des Klebestrips drückst Du Dein Bild fest an, damit es auch an der Wand hängen bleibt. 

Vorteile im Überblick
Selbstklebend
Rückstandslos entfernbar
Rahmenlos
Individuell

 Je nach Produkt und Zubehör halten die Klebestrips dauerhaft Bilder von bis zu zwei Kilo pro Strip. Dank der innovativen Klebestreifen können die miesten Klebestrips angebracht und wieder entfernt werden, ohne dabei die Wand zu beschädigen. Man braucht keine Nägel, Schrauben oder Klebeband. Die Klebestrips  sind zudem für verschiedene Oberflächen geeignet, z. B. für Anstriche, Holz, Metall, Glas und Kacheln. Oftmals besteht jedoch das Problem, dass Du den Kleber nicht komplett rückstandslos entfernen kannst. Was bleibt sind unschöne Klebereste, die Deine Fliesen oder Kacheln verunreinen.  

Eine weitere Methode zur Befestigung Deiner Bilder an Fliesen sind sogenannte Klebenägel. Klebenägel sind eine echte Alternative zu Dübeln und Schrauben. Mit Klebenägeln kannst du  Bilderrahmen aber auch viele andere Objekte auf unterschiedlichen Untergründen wie Metall oder Glas befestigen. Auch mit Montagebänder kannst Du Dinge dauerhaft an der Wand befestigen. Montagebänder sind selbstklebende Bänder, die für die Befestigung direkt auf der Wand konzipiert sind. Die meisten Montagebänder sind sogar für den Außenbereich und in Feuchträumen geeignet. Nachteile bei diesen Methoden ist, dass weder Haken noch Montageband  auf sensiblen Untergründen wie Tapete oder Putz halten.

Ein Tipp zur Beseitigung solcher Klebereste ist warmes Wasser in Verbindung mit Spülmittel. Glas und Porzellan lassen sich darin sehr gut einweichen. Die Klebereste lösen sich und können ganz einfach entfernt werden. Du kannst den Klebstoff auch mit einem Föhn erwärmen. Die Klebereste erhitzen sich und können ohne viel kratzen entfernt werden. Das funktioniert übrigens auch bei Tapeten ganz gut. Der ultimative Tipp für alle verunreinigten Fliesen oder Kacheln in Deinem Bad oder Küche ist eine Rasierklinge. Bevor du hier  zu speziellen Reinigern greifst, kannst Du den Kleber mit einer Rasierklinge fein und schnell entfernen.

Bilder an Fliesen abringen mit Montagekleber

Bilder aufhängen auf Fliesen ohne Bohren mit Montagekleber

Möchtest Du schwerere Bilder an Deinen Fliesen aufhängen musst Du schon zu stärkerem Montagekleber greifen. Die meisten Montagekleber sind für deutlich höhere Traglasten ausgelegt. Damit kannst Du sogar einen schweres Bild mit Rahmen auf den Fliesen im Badezimmer aufhängen. Montagekleber wird sowohl in kleinen Tuben als auch in größeren Kartuschen angeboten. Damit der Montagekleber seine volle Klebekraft entfaltet, musst Du den Kleber wellenförmig oder in senkrechten Strängen auf deine Fliesen auftragen. Dein Bild  oder Bilderrahmen musst Du anschließend fest an Die Wand mit dem aufgetragenen Kleber drücken. 

Da der Kleber nicht direkt aushärtet hast du, im Vergleich zu den Klebestrips, den Vorteil, dass Du Dein Bild richtig ausjustieren kannst. Dadurch bleiben Dir auch mehr Zeit für Korrekturen. Den Montagekleber wieder zu entfernen ist ein schwieriges Unterfangen. Am besten versuchst Du mit einer Spachtel oder einem Messer hinter Dein Bild zu gelangen, um den Klebestrang wieder zu durchtrennen. Ohne bleibende Rückstände an der Wand oder kleinere Schäden an den Fliesen geht die Entfernung jedoch so gut wie nie.

Kleben, Nageln oder doch Schrauben? Du hast Die Wahl!

Bilder an Fliesen anbringen ohne Bohren? Das Aufhängesystem von GAEKKO macht es möglich!

Fliesen anzubohren ist nicht ganz einfach und  kann sehr schnell nach hinten losgehen. Entweder die Fliese oder die Kachel bricht oder aber das Bohrloch ist dann doch nicht an der gewünschten Stelle. Außerdem wird nach der Bohrung für immer ein Loch in deinem Fliesenspiegel sichtbar sein, auch dann wenn Du das Bild einmal abhängen willst.

Bohrlöcher in Fliesen, ob in der Küche oder im Bad, gehören ab sofort der Vergangenheit an. Mit den selbstklebendem Aufhängesystem von GAEKKO kannst Du deine Bilder ohne zu Bohren an der Wand befestigen. zu bohren an der Wand befestigen. Unsere Aufhängesysteme halten zuverlässig und dauerhaft, wenn deine Fliesen öl-, staub- und fettfrei sind. Damit sollte für unsere Aufhänger der perfekte Untergrund geschaffen sein. Nur so kann auch gewährleistet werden, dass der Klebstoff auch richtig an den Fliesen haften kann.

Entdecke unsere selbstklebenden Aufhänger für Bilder aller Art

GalerieGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Alu-Dibond, Acrylglas & Forex

4.7/5

-Sofort lieferbar-

BilderrahmenGAEKKO

Der flexibel verstellbare Bildaufhänger
für alle Bilder mit Rahmen
4.5/5

-Sofort lieferbar-

LeinwandGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Leinwandbilder & Keilrahmen
4.8/5

-Sofort lieferbar-

FotoGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Fotos & Postkarten
4.7/5

-Sofort lieferbar-

PosterGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Poster & Kunstdrucke
4.5/5

-Sofort lieferbar-

4.9 Sterne

Bewertung: 4.9 basierend auf 369 Bewertungen