Bilder gekippt aufhängen

Du möchtest deine Bilder gekippt aufhängen? Wir finden das ist die ideale Befestigung, um dahinter  Staub anzusammeln. Mit dem Aufhängesystem von GAEKKO neigen sich deine Bilder nicht nach vorne, sondern hängen sicher und ohne Abstand an der Wand.

Bilder leicht gekippt an die Wand hängen? So geht's!

Früher wurden Gemälde (mit oder ohne Bilderrahmen) oftmals mit einem klassischen Bilderdraht oder einer Bilderschnur an einem Haken befestigt. Dies führte oftmals dazu, dass sich die Bildfläche leicht nach vorne geneigt hat. Je nach Länge des Bilderdrahts war die Neigung des Bildes mehr oder weniger stark. 

Ein Bild gekippt aufhängen bedeutet daher nichts anderes als das die obere Leiste des Rahmens von der Wand absteht, während der untere Teil press an der Wand anliegt. Je länger die Schnur oder der Draht dabei ist, desto größer ist die Neigung der Bildfläche und desto mehr steht das Bild oben von der Wand ab. Das heißt je größer die Neigung des Bildes nach vorne, desto größer ist auch der Abstand des oberen Rahmens zur Wand.

Besonders zur Befestigung von Spiegel findet diese Methode noch häufiger Verwendung. Neben einfachen Spiegel werden heute aber auch noch Bilder aus dem schwedischen Möbelhaus IKEA mit Bilderdraht an der Wand befestigt. Wir zeigen dir die Vor- und Nachteile dieser Aufhänge-Methode und geben dir Tipps wie Du deine Bilder auch ohne Neigung an die Wand hängen kannst.

Mit unseren Aufhänger hängen deine Bilder gerade und ohne Abstand zur Wand

Der Aufhänger für deine Leinwandbilder
Du möchtest Fotos, Postkarten oder Poster an die Wand kleben? Auch das geht. Entdecke unsere selbstklebenden Bildaufhänger:
GalerieGAEKKO-–-Der-Bildaufhänger-für-Alu-Dibond-Acrylglas-Forex_Produktbild_Set
Der Aufhänger für deine Bilder auf Alu-Dibond, Acrylglas & Forex

Wie hänge ich meine Bilder mit leichter Neigung an die Wand?

Hallo zusammen,

ich habe ein neues Bild auf Leinwand und würde dieses gerne gekippt an die Wand hängen. Welche Ideen habt ihr, um mein Gemälde an einer Wand nach vorne gekippt aufzuhängen, sodass mein Keilrahmen unten an der Wand anliegt und oben absteht. Versteht ihr, was ich meine? Ich meine das Bild soll „gekippt“ aufgehängt werden. Also das Unterteil des Bildes liegt an der Wand an, während das Oberteil ein paar Zentimeter davon entfernt ist.

Wie stelle ich das am besten an? Vielleicht kann mir jemand sagen, wie genau man solch einen Wandabstand am oberen Rahmen hinbekommt? Ich dachte zuerst daran entsprechend lange Schrauben oder Haken zu verwenden. Wahrscheinlich würde man die Schrauben oder Haken jedoch sehen, was dann auch eher bescheiden aussieht. Die Montage mit Draht oder Schnur finde ich extrem aufwendig und ob man das dann auch beidseitig gleichmäßig hinbekommt wage ich zu bezweifeln. Aber vielleicht habt ihr ja eine Idee, wie ich meine Leinwand bzw. Keilrahmen schnell und einfach an die Wand hängen kann? 

Schöne Grüße

Isabelle

Vorteile im Überblick
Selbstklebend
Rückstandslos entfernbar
Rahmenlos
Individuell

Bilder gekippt aufhängen? Diese Nachteile sollten Dir bewusst sein

Je nach Größe und Gewicht deines Bildes bringt die gekippte Variante mit einer einfachen Schnur jedoch einige Nachteile mit sich. Gerade bei schweren Bildern mit einem Gewicht von über vier Kilogramm kann es vorkommen, dass die Schnur nach geraumer Zeit porös wird und  zu reißen droht. Durch den Fall könnte dein Bilderrahmen beschädigt werden. Wir empfehlen daher bei schweren Bildern eine robusten Aufhänge-Methode zu wählen oder aber ein Seil aus Metall zu verwenden.

Aber selbst die Befestigung mit Bilderdraht kann zu Komplikationen führen. Sofern der Draht nur an einem Haken oder Nagel aufgehängt wird, kann der Bilderrahmen sehr leicht ins Pendeln geraten. Wir empfehlen daher auf jeden Fall dein Bild an zwei Bilderhaken oder Nägel mit der Schnur  oder Draht aufzuhängen. In einem gewissen Abstand voneinander angebracht geben zwei Aufhängepunkten gerade grösseren Gemälden mehr Halt und Stabilität.

Das Bildaufhängesystem von GAEKKO

Du möchtest deine Bilderrahmen nicht gekippt, sondern gerade und ohne Abstand an deine Wand anbringen? Mit GAEKKO kannst Du deine Bilder mit Dübel und Schraube, Nägel oder Klebeband an der Wand befestigen. Bei der Klebevariante verzichtest Du demnach komplett auf bohren und somit auch auf Löcher in deiner Wand. 

Mit einer Wasserwaage kannst Du unsere Aufhänger ganz einfach gerade an der Wand ausrichten. Das mitgelieferte Modul kann an die Rückseite des Rahmens geklebt oder geschraubt werden. Die Montage unserer Aufhänger geht rasend schnell und kinderleicht. Mit unseren Halterungen hängen deine Bilder immer gerade und auf Augenhöhe. 

Unserer Bildaufhänger für deine Kunstwerke und Gemälde

GalerieGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Alu-Dibond, Acrylglas & Forex

4.7/5

-Sofort lieferbar-

BilderrahmenGAEKKO

Der flexibel verstellbare Bildaufhänger
für alle Bilder mit Rahmen
4.5/5

-Sofort lieferbar-

LeinwandGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Leinwandbilder & Keilrahmen
4.8/5

-Sofort lieferbar-

FotoGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Fotos & Postkarten
4.7/5

-Sofort lieferbar-

PosterGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Poster & Kunstdrucke
4.5/5

-Sofort lieferbar-

4.7 Sterne

Bewertung: 4.7 basierend auf 701 Bewertungen