GAEKKO Logo

Fotowand selber machen

Hier erfährst Du wie Du deine Fotos perfekt miteinander kombinierst und als harmonische Fotowand an deine Wand bringst. Und das passende Aufhängesystem für deine Fotos an deine Wand zu hängen, liefern wir Dir gleich mit.

Wie gestalte ich meine ganz individuelle Fotowand?

Du besitzt viele schöne Erinnerungen auf Fotos und möchtest diese geschickt miteinander kombinieren und an die Wand hängen?  Es gibt zahlreiche Möglichkeiten deine ganz individuelle Fotowand zu gestalten oder eine eigene Bildergalerie zu designen. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Hängungen und Anordnungen ergeben sich natürlich vorab einige Fragen: 

Wie viele Fotos habe ich überhaupt und möchte ich sie mit Passepartout im Bilderrahmen oder gleich ohne Rahmen an die Wand hängen? Wie möchte ich meine Bilder anordnen und welche Hängung gefällt mir?  Was muss ich bei der Planung meiner Fotowand überhaupt berücksichtigen? Welche Möglickeiten der Aufhängung gibt es und wie hänge ich meine Fotos schnell und einfach an die Wand?  Welche Bilderrahmen passen zusammen damit sie ein harmonisches Gesamtbild ergeben? 

Nichts lässt eine Wohnung kühler und ungemütlicher wirken als kahle Wände. Die Lösung: Eine ganz individuelle Fotowand selber machen! Wie Du deine Fotowand anordnest und worauf Du bei der Gestaltung unbedingt achten solltest, erfährst Du in unserem Ratgeber. Zudem geben wir dir hilfreiche Tipps für deine ganz individuelle Fotowand. 

Unsere Aufhänger für deine individuelle Fotowand

FotoGAEKKO_selbstklebende Bildaufhänger für Fotos und Postkarten_schwarz
Der Aufhänger für deine Fotos
Du möchtest Bilderrahmen, Leinwandbilder oder Bilder auf Platte an die Wand kleben? Auch das geht. Entdecke unsere selbstklebenden Bildaufhänger:
PosterGAEKKO_selbstklebender Bildauhänger für Poster und Kunstdrucke Aufhänger an der Wand hinter Bild
Der Aufhänger für deine Poster und Kunstdrucke

Die selbstklebenden Aufhänger für deine Fotocollage

Mit unseren Aufhängern kannst Du deine Wand ganz individuell und flexibel mit unzähligen Polaroid Fotos oder Postkarten gestalten. Dabei kannst Du deine Bilderwand jederzeit kreativ erweitern und verändern. Dank unserer selbstklebenden Aufhänger kannst Du deine Fotowand auch ganz ohne Bohren und Hämmern gestalten. Du brauchst weder Nagel noch Schrauben und verzichtest komplett auf Bilderrahmen. 

Ab sofort klebst Du deine Bilder ganz einfach an die Wand. Deine Lieblingsbilder machen mit unseren kleinen Fotecken einen besonders edlen und schönen Eindruck. Mit unseren Aufhängern lassen sich deine Wände dekorativ gestalten und ganz individuelle Wanddekorationen erstellen. Wir möchten Dir in unserem Ratgeber einige Ideen zeigen, wie Du deine Fotos zu einer ganz persönlichen Fotowand anordnen und dekorieren kannst. 

DIY Fotowand: Habt ihr Ideen für eine individuelle Fotowand?

Fotowand selber machen individuelle Gestaltung Hintergrund

Hallo zusammen, 

ich habe zahlreiche Fotos in den unterschiedlichsten Farben und Motiven, die ich mit meiner eigenen Kamera gemacht habe. Ich bin auf der Suche nach Inspirationen wie ich meine Fotos mal auf eine kreative Weise an die Wand hängen kann. Mein Problem ist, dass ich eine sehr empfindliche Wand habe und daher ungern Löcher mit Reißzwecken oder kleinen Nägel in die Wand schlagen möchte. 

Meine alte Fotowand hatte ich auch selber entworfen und mit kleinen Powerstrips an der Wand befestigt. Jetzt habe ich ein Foto abgemacht und es sind Klebereste von dem Kleber an meinem Foto übrig geblieben. Und auch meine Tapete ist jetzt etwas ramponiert. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer anderen Idee, wie man die Fotos anbringen kann. 

Ich hatte schon die Idee meine Wände mit Magnetfarbe zu streichen und die Fotos mit kleinen Magneten an die Wand zu hängen. Davon abgesehen, dass der Aufwand doch recht groß ist meine gesamte Wand wieder neu zu streichen, frage ich mich, ob das wirklich funktioniert? Ich meine ist die magnetische Wirkung der Magnetfarbe und den kleinen Magneten tatsächlich groß genug, damit ich mir eine eigene Fotowand gestalten kann.  

Oder aber ich benutze eine Schnur und hänge meine Fotos mit kleinen Wäscheklammern aus Holz an die Schnur. Ich hatte auch schon die Idee anstelle  einer Schnur eine Lichterkette zu nutzen. Aber ich bräuchte wohl wirklich sehr viele Wäscheklammern , da ich echt viele Fotos habe. Im Netz habe ich  auch eine DIY Fotowand mit einem Birkenstamm und einer Lichterkette gesehen, an der die Fotos aufgehängt werden. 

Kennt ihr vielleicht noch andere DIY-Ideen, wie ich meine Fotos an die Wand hängen kann? 

Danke & Grüße

Jenny 

Vorteile für Deine DIY Fotowand auf einen Blick:
Kein Bohrer, Hammer oder Nagel notwendig
Selbstklebend & Rückstandslos entfernbar
Individuell erweiterbar
Keine Flecken oder Löcher

Welche Wand und welche Motive eignen sich für eine Fotowand?

Bevor Du deine Fotos wahllos an die Wand hängst, solltest Du dir überlegen an welcher Wand deine Gallery Wall als Deko am besten zur Geltung kommt. Die Wand über deinem Sofa oder Bett eignen sich besonders gut für eine kreative Fotowand. Es kann aber auch eine freie Fläche über einer Kommode, Schreibtisch oder aber eine freie Wand im Flur oder im Treppenhaus sein. 

Natürlich macht es einen Unterschied welche Wand Du mit deinen Lieblingsfotos verschönerst willst. Du solltest die Wand jedoch keinesfalls isoliert betrachten, sondern immer den gesamten Raum, deine Deko oder eine komplette Wandansicht bei der Planung mit einbeziehen. Die Abschlusskante eines Fensters oder des Türrahmen kann beispielsweise die Höhe deiner Fotowand vorgeben. 

Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten, deine individuelle Fotowand zu designen. Du kannst deine Bilderwand zum Beispiel nach einer ganz bestimmten Farbe oder einem speziellen Motto gestalten. Manche mögen es lieber bunt und designen ihre Fotowand in bunten Regenbogenfarben. Andere wiederum halten es gerne in schwarz weiß, nutzen Polaroid- und Retrofotos oder hängen nur Fotos aus einer Sofortbild-Kamera auf. Andere wiederum setzen auf Naturfarben im minimalistischen Stil. 

Deine Fotowand kann natürlich auch einem speziellen Motto oder einer schönen Erinnerung folgen. Das kann zum Beispiel die eigene Hochzeit oder das erste gemeinsame Treffen sein. Auch Urlaubsfotos oder Bilder von gemeinsamen Reisen eignen sich für eine tolle Bilderwand. Den Romantikern könnte eine Fotocollage gefallen, in der die glücklichsten Momente deines Lebens festgehalten werden. Dieser romantische Effekt könnt durch die Anordnung deiner Lieblingsfotos in Form eines Herzens noch verstärkt werden. Eine solche Gemeinsamkeit muss jedoch nicht unbedingt sein: Du kannst deine Motive auch in unterschiedlichen Formaten und Farben zu einer bunten Fotowand in jedem Raum kombinieren.

Bei der Wahl der Anordnung hast Du zahlreiche verschiedene Möglichkeiten: Manche finden es gerade dann schön, wenn eine solche Wand eine ungeordnete und wilde Anordnung aufweist. Dieses gewollte Chaos wird oftmals auch als Petersburger Hängung bezeichnet. Andere wiederum mögen es lieber einheitlich und ordnen ihre Bilder alle im selben Abstand ordentlich in Reih und Glied an. Wie genau Du deine Bilder dann anordnest, hängt natürlich immer auch von der Größe der Motive ab.

Egal für welche Hängung Du dich letztlich entscheidest: Du solltest deine Bilder vorab auf dem Boden auslegen um deine spätere Reihenfolge bzw. Anordnung zu testen. So bekommst Du bereits einen ersten Eindruck wie deine spätere Wanddeko aussehen könnte. So siehst Du auch wie deine Bilder miteinander harmonieren und als Gesamtwerk wirken. Zudem bekommst Du ein Gefühl in welcher Höhe Deine Bilder optimal in jedem Raum zur Geltung kommen.

Und noch ein Tipp: Du kannst auch erstmal eine Schablone aus Papier für deine Bilder anfertigen. Einfach Papierstücke in den entsprechenden Größen und Formen deiner Bilder und Fotos ausschneiden. Dann kannst Du mit Kreppband oder einfachem Klebeband die Schablone der Bilder und Fotos an die Wand kleben und wie gewünscht anordnen. Sofern Du mit der Gestaltung deiner Bilderwand nicht zufrieden bist, kannst Du deine Konstellation ganz einfach ändern und umhängen.

Unser Tipp: Deine Fotowand mit dem GAEKKO Aufhängesystem selber machen

Wand mit Fotos dekorieren - Kreative Möglichkeiten für alle Unentschlossene

Für alle die unentschlossen sind und ihre Wanddekoration gerne und oft wechseln, ist eine Bilderleiste womöglich eine echte Alternative. Nach einmaliger Montage an der Wand kannst Du die Bilderleiste immer wieder neu arrangieren. Zudem kannst Du deine Bilder mit oder ohne Rahmen jederzeit austauschen und an der Wand flexibel anordnen. Bilderleisten sind schmale Regalbretter, auf denen Du deine Bilder einfach abstellen kannst. Grundvoraussetzung ist jedoch, dass deine Bilder einen Bilderrahmen besitzen. Auf dem schmalen Brett findet neben deiner liebsten Wanddeko auch kleine Accessoires und Erinnerungsstücke Platz.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, deine Fotos kreativ in Szene zu setzen. Besonders praktisch ist ein Foto Gitter, an dem Du mit kleinen  Wäscheklammern ganz einfach deine Bilder befestigen kannst. Die Wandgitter für deine Deko gibt es in vielen verschiedene Farben und Formen. Beliebt sind derzeit vor allem Gitter in Schwarz, Weiß, Gold oder Kupfer.

Eine klassische Alternative zum Gitter ist die Korkwand. Kork galt lange als angestaubt und unmodern doch Kork ist zurück – modischer und stylischer denn je. Deine Polaroid und Retrofotos kannst Du einfach mit kleinen Reißzwecken oder modifizierten Büroklammern an der Korkwand befestigen. Dadurch kannst Du deiner Kreativität freien Lauf lassen und deine Fotowand bekommt einen ganz individuellen Stil.

Eine weitere Möglichkeit deine Bilder schnell und einfach an die Wand zu hängen ist mit Hilfe einer Schnur. Die Schnur muss einfach nur an den beiden Enden gespannt und mit kleinen Nägeln an der Wand befestigt werden. Ein Foto-Seil bietet Dir eine individuelle, schnelle und flexible Gestaltung deiner Fotos. Die Fotos kannst Du einfach ohne Bilderrahmen mir kleinen Wäscheklammern an der Schnur befestigen. Hier bekommst Du noch mehr Inspirationen zum Thema Bilder mit einer Schnur aufhängen. 

Wenn Du gerne viele Fotos auf einmal aufhängen und häufig umdekorieren möchtest, dann solltest Du über Magnetfarbe nachdenken. Mit Magnetfarbe kannst Du unter Zuhilfenahme von herkömmlicher Magneten deine Fotos nach Lust und Laune umhängen und einfach an die Wand hängen. Die Magnetfarbe musst Du dabei analog zu herkömmlicher Wandfarbe einfach nur auf deiner Tapete auftragen und aufgrund der magnetischen Wirkung der Farbe halten die Magnete im Anschluss an deiner Wand.

Wie kann ich meine Wohnzimmer Wand flexibel mit Fotos gestalten?

Fotowand selber machen Ideen Tipps und Tricks

Hallo zusammen,

ich hab hier einige schöne Erinnerungen auf Foto festgehalten und möchte diese gerne in meinem Wohnzimmer aufhängen. Vielleicht habt ihr ja das selbe Probleme wie ich: Ihr möchtet eine Bilderwand gestalten, könnt euch aber nicht entscheiden, welche der unzähligen Hängungen und Anordnungen die man im Netz so findet, die richtige ist? Wahrscheinlich habt ihr euch sogar schon für eine Hängung für Bilder und Fotos entschieden, aber merkt dann im Nachgang, dass die Anordnung, gar nicht zu eurem Raum passt.

Da ich meine Fotos am liebsten ohne Rahmen und Passepartout in einer symmetrischen und strukturierten Hängung an die Wand hängen möchte, suche ich neben kreativen Ideen der Anordnung auch noch ein geeignetes Aufhängesystem. Es scheint ja unzählige Ideen und Möglichkeiten zu geben die Lieblingsfotos an der Wand zu befestigen. Eine oft gewählte Möglichkeit der Hängung scheint ja eine einfache Schnur zu sein. Da ich meine Farben frohen Fotos und Postkarten jedoch nicht mit Klammern aus Holz an eine Schnur im Raum aufhängen möchte suche ich nach Alternativen. Einfache Reißzwecke oder kleine Nägel möchte ich lieber auch nicht verwenden, da ich meine Wand von kleinen Löchern verschonen möchte.  

Habt ihr noch andere tolle Ideen oder ein paar gute Tipps wie ich meine Bilder ohne Passepartout und ohne Bilderrahmen kreativ an der Wand anordnen kann und eine individuelle Bilderwand gestalten kann?  

Vielen Dank & liebe Grüße

Marie

DIY Fotowand - Auf die Wahl der richtigen Anordnung kommt es an

Egal ob Fotos, Postkarten, Poster oder Bilder auf Platte: Wenn Du ganz viele unterschiedliche Bilder ohne Bilderrahmen hast, dann kannst Du bei der Gestaltung deiner Bilderwand eventuell sogar ein gemeinsames inhaltliches Motto erkennen lassen. Oder deine Motive sind vielleicht sogar alle in der selben Farbe bzw. im selben Farbton. Ein solche Gemeinsamkeit muss jedoch nicht unbedingt sein: Du kannst deine rahmenlosen Bilder auch in unterschiedlichen Formaten und Farben zu einer bunten Fotowand in jedem Raum kombinieren.

Bei der Wahl der Anordnung hast Du zahlreiche verschiedene Möglichkeiten: Manche finden es gerade dann schön, wenn eine solche Wand eine ungeordnete und wilde Anordnung aufweist. Dieses gewollte Chaos wird oftmals auch als Petersburger Hängung bezeichnet. Andere wiederum mögen es lieber einheitlich und ordnen ihre Bilder alle im selben Abstand ordentlich in Reih und Glied an. Wie genau Du deine Bilder dann anordnest, hängt natürlich immer auch von der Größe der Motive ab.

Egal für welche Hängung Du dich letztlich entscheidest: Du solltest deine Bilder vorab auf dem Boden auslegen um deine spätere Reihenfolge bzw. Anordnung zu testen. So bekommst Du bereits einen ersten Eindruck wie deine spätere Wanddeko aussehen könnte. So siehst Du auch wie deine Bilder miteinander harmonieren und als Gesamtwerk wirken. Zudem bekommst Du ein Gefühl in welcher Höhe Deine Bilder optimal in jedem Raum zur Geltung kommen.

Und noch ein Tipp: Du kannst auch erstmal eine Schablone aus Papier für deine Bilder anfertigen. Einfach Papierstücke in den entsprechenden Größen und Formen deiner Bilder und Fotos ausschneiden. Dann kannst Du mit Kreppband oder einfachem Klebeband die Schablone der Bilder und Fotos an die Wand kleben und wie gewünscht anordnen. Sofern Du mit der Gestaltung deiner Bilderwand nicht zufrieden bist, kannst Du deine Konstellation ganz einfach ändern und umhängen.

Gestalte deine individuelle Fotowand mit unserem FotoGAEKKO

Du liebst Fotografie und machst gerne viele Bilder im Urlaub? Du magst Fotoboxen? Deine Wand mit Magnetfarbe zu streichen ist dir zu viel Aufwand? Du kannst dich bei der optimalen Wandgestaltung jedoch nur schwer entscheiden und weißt nicht welche Fotowand Idee Du umsetzen sollst? Kein Problem! Ab sofort kannst Du deine Fotos an jeder Stelle deiner Wand flexibel befestigen und jederzeit kreativ erweitern oder verändern. Und das ganze ohne Bohren und Hämmern. 

Mit unseren selbstklebenden Aufhängern für Fotos und Postkarten ohne Rahmen sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Du kannst einfach und schnell Deine eigene DIY Fotowand erstellen und diese dank unserer praktischen, Aufhänger flexibel erweitern. Mit unserem FotoGAEKKO machst Du jede Bilderwand zu deinem ganz eignen Projekt. 

Mit unseren Aufhängern kannst Du deine kreative Fotowand auch ohne handwerkliches Geschick zusammen basteln. Deine Bilderwand hat dank der individuellen Anordnung der Bilder eine ansprechende Wirkung und Du kannst diese je nach Anlass beliebig oft wechseln. Verzichte auf Schnüre oder Lichterketten und klebe deine Bilder ab sofort an die Wand. Egal ob Du deine  Fotos in einer Reihe oder kreuz und quer an deine Wand hängen willst: Unser Aufhänger ist eine coole Wanddekoration für dein Foto!

Entdecke unsere selbstklebenden Aufhänger für deine ganz persönliche Bilderwand

GalerieGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Alu-Dibond, Acrylglas & Forex

4.7/5

-Sofort lieferbar-

BilderrahmenGAEKKO

Der verstellbare Bildaufhänger
für alle Bilder mit Rahmen

4.5/5

-Sofort lieferbar-

LeinwandGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Leinwandbilder & Keilrahmen 

4.8/5

-Sofort lieferbar-

FotoGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Fotos & Postkarten
4.7/5

-Sofort lieferbar-

PosterGAEKKO

Der selbstklebende Bildaufhänger
für Poster & Kunstdrucke
4.5/5

-Sofort lieferbar-

4.7 Sterne

Bewertung: 4.7 basierend auf 341 Bewertungen